Ein 3.Preis! – Wir Feiern!

Wir freuen uns über einen der beiden 3.Preise im Realisierungswettbewerb „Zukunft der Bäderlandschaft in Schwelm“ und gratulierem dem Gewinner.

Die Leitidee unseres Entwurfes für diee Bäderlandschaft in Schwelm wird aus dem Geist des Ortes abgeleitet.

Der Neubau greift die Geschichte Schwelms als Thermal- und Kurort auf und führt sie als moderne Interpretation in die heutige Zeit. Am Standort des ehemaligen Schwelmenbades entsteht ein Kleinod des Wohlfühlens, mitten im Grünen. Der Baukörper positioniert sich dabei als starker Solitär selbstbewusst im Park. Das ephemer anmutende Erscheinungsbild, lässt eine Leichtigkeit und Frische im Park entstehen. Ein kubischer, reduzierter Baukörper bildet eine kraftvolle Figur, integriert sich aber
dennoch einfühlsam in die Gesamtsituation und verspricht dabei ein hohes Alleinstellungsmerkmal und nicht zuletzt einen großen Wiedererkennungswert.

Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll: „Die Besonderheit der Arbeit ist der Solitär, der sich als prägnanter Kubus in den landschaftlichen Talraum stellt. Die wohltuende Klarheit steht damit im Prinzip in einem gelungenen Spannungsverhältnis zum Landschaftsraum. (…) Vom gut auffindbaren Haupteingang führt der Weg zu einem großzügigen Foyer, das sich visuell gut mit der Badeplatte verknüpft.(…) Der Umkleide- und Duschbereich ist klar strukturiert und gut ablesbar. Die Badeplatte ist trotz der Kompaktheit mit ausreichend großen Beckenumgängen versehen, Kursbecken und Kinderbereich liegen etwas separat, so dass die Nutzbarkeit gut gegeben ist. (…) Der Aktivpark und die Plateaus im Hang sind hingegen sehr gut gelungen. Die renaturierte Schwelme liegt angemessen zurückhaltend im Talraum. Die Anlieferung und die Stellplätze sind im Norden des Gebäudes richtig positioniert und nutzen geschickt die Geländehöhen, um das UG zu erschließen. (…) Insgesamt wird die Stärke der Arbeit in dem klaren Entwurfsansatz gesehen, der durch den Kontrast eine starke Eigenständigkeit erhält. (…)“

In Zusammenarbeit mit von K, Merz Kley Partner und Béla Berec.

Herzlichen Dank geht ebenfalls an das Wettbewerbsteam, bestehend aus:
Zosine Seybold, Sara Koehle, Louisa Schütz

Modellfoto © Béla Berec
Modellfoto © Béla Berec

Zurück zur Übersicht